Zur Übersicht
20. Dezember 2016
Sonnenuntergang auf dem Gipfel der Gefühle

Beim Sundowner trifft raffinierte Kulinarik auf beeindruckende Kulisse – krönender Abschluss nach einem perfekten Skitag am Hochkönig.

Bei österreichischem Fingerfood und Lounge -Musik im sanften Abendrot entspannt an einem Cocktail schlürfen: Das ist der Sundowner am Hochkönig. Ein Erlebnis, welches im willkommenen Kontrast zum Après-Ski-Trubel, den Partybegeisterte vielerorts vorfinden, auf der To-do-Liste eines jeden Genießers stehen sollte. Ab dem 04. März 2017 laden verschiedene Hütten an fünf Tagen die Woche jeweils ab 14 Uhr zum kulinarischen Hochgenuss ein. Dabei erleben die Gäste, wie die herrschaftliche Silhouette des Berggiganten von der untergehenden Sonne in warmes Licht getaucht wird. Bei Einbruch der Dunkelheit haben sie die Piste dann für eine letzte Abfahrt ganz für sich allein.

Es ist Nachmittag, ein wunderbarer Skitag neigt sich langsam dem Ende zu. Die Sonne steht schon tief am Himmel und scheint in warmen Tönen auf die verschneite Bergwelt. Auf den beliebten Pisten des Hochkönigs kehrt langsam Ruhe ein. Zeit zurück ins Tal zu fahren? Auf keinen Fall! Gerade dann, wenn die Berglandschaft am schönsten ist, sollte man sie in vollen Zügen genießen.

Beim Sundowner verwöhnen ausgewählte Hüttenwirte ihre Gäste dann mit erfrischenden Cocktails und Austrian Fingerfood. Dabei kommen auch Veganer auf ihre Kosten, zumal in einigen Hütten der Region Hochkönig – beispielsweise in der Steinbockalm in Maria Alm – ein besonderes Augenmerk auf die Zubereitung veganer Speisen und Getränke gelegt wird. Stimmungsvolle Lounge-Musik rundet das Programm ab und regt zur Entspannung der vom Skifahren müden Beine an. Auf den Panoramaterrassen wandert der Blick auf die verschneite Bergwelt rund um den Hochkönig und das bunte Schauspiel am Himmel. So schön es auf der Hütte ist, irgendwann geht es wieder zurück ins Tal. Doch beim Sundowner haben die Gäste keine Eile – sie können auch nach Liftschluss noch abfahren.

Dämmerungstouren sind auf den geöffneten Pisten möglich. Ausgewählte Pisten wie der Skitourenlehrpfad Arthurhaus und der neue Dynafit Skitourenlehrpfad zur Grüneggalm sind auch für Skibergsteiger geöffnet. Für eine entspannte nächtliche Abfahrt und zur persönlichen Sicherheit wird allen Teilnehmern empfohlen, eine Stirnlampe zu tragen.

Angebot „Romantisch, magisch & unvergesslich“
Für alle Gäste, die ihren Winterurlaub gemütlich genießen wollen, hat die Skiregion Hochkönig ein spezielles Angebot entworfen: 7 Übernachtungen, ein 6-Tages-Skipass für die Region Ski amadè sowie ein Sundowner-Erlebnis mit Cocktail und Austrian Fingerfood sind im Pauschalpreis ab 539,- € inkludiert.

Informationen zu diesem Angebot, den Sundowner-Hütten sowie den verschiedenen Abfahrts- und Aufstiegsmöglichkeiten finden sich unter www.hochkoenig-sundowner.at.

Einer der schneesichersten Wintersportorte Österreichs
Dass die Region Hochkönig bei Wintersportfans so beliebt ist, liegt nicht nur an den vielfältigen Angeboten für alle Schneeverliebten. Darüber hinaus zählt sie auch zu den schneereichsten Regionen des Bundeslandes Salzburg. Skifahrer und Snowboarder können sich hier auf eine durchschnittliche maximale Schneehöhe von 165 Zentimetern im Jahr freuen. Laut einer im Oktober 2016 erschienenen Analyse des Tiroler Skitourismus-Forschers Günther Aigner belegt Dienten am Hochkönig damit den dritten Platz im Vergleich der österreichischen Wintersportorte.