Zur Übersicht
20. April 2016
Sommer am Hochkönig dem Gipfel der Gefühle

Die Region Hochkönig ist ein Paradies für Outdoor-Sportler: 340 Kilometer perfekt beschilderte Wanderwege führen von Hütte zu Hütte durch eine faszinierende Bergwelt. Spannende Kräuterwanderungen weihen in die Welt der alpinen Naturschätze und deren Verarbeitung zu Salben, Aufstrichen oder Tees ein. Auch auf zwei Rädern gibt es am Fuße des 2.941 Meter hohen Hochkönig viel zu entdecken: Sechzehn E-Bike-Ladestationen rund um die Dörfer Maria Alm, Dienten und Mühlbach sorgen dafür, dass unterwegs niemandem der Saft ausgeht. Und während der Akku lädt, verwöhnen gemütliche Almhütten die Gäste mit regionalen Köstlichkeiten und veganen Speisen.

Gesund und lehrreich: Kräuterwandern am Hochkönig
Die Natur rund um den Hochkönig beherbergt viele Schätze, die – auch wenn sie direkt am Wegesrand stehen – leicht übersehen werden. Heilkräuter wie Arnika, Baldrian, Beifuß oder Schafgarbe sind in der Gegend heimisch. Frühmorgens, wenn der Tau noch auf den Gräsern liegt, ist die beste Zeit, um sie zu sammeln. Noch vor Sonnenaufgang geerntet entfalten sie den vollsten Geschmack und die größten Heilkräfte. Im Frühjahr und Sommer erwartet die Besucher ein vielseitiges Programm rund um die gesunden Kostbarkeiten: Im Rahmen einer geführten Wildkräuterwanderung zu einer der dreizehn Kräuteralmen lauschen die Teilnehmer interessanten Geschichten und erfahren beispielsweise, dass die Brennnessel besonders gesund und dem Spinat im Geschmack sehr ähnlich ist. NEU: Kräutergeschichten für die kleinen Gäste.

Lecker und urig: Kräuterfest auf der Bürglalm
Den Höhepunkt bildet am 03. Juli das 2. Kräuterfest auf der urigen Bürglalm. Auf der gemütlichen Alm präsentieren die Kräuterexperten der verschiedenen Almen ihre besten Kreationen. Eine geführte Kräuterwanderung, verschiedene Workshops, die Prämierung des schönsten und originellsten Kräuterhutes und musikalische Unterhaltung machen das kulinarische Fest rund um die würzigen Kräuter zu einem ganz besonderen Genusserlebnis.

Entspannt und komfortabel: Mit dem E-Bike auf die Alm
Ebenfalls im Tourenportal fündig wird, wer die Region lieber auf zwei Rädern entdecken möchte. Der Hochkönig bietet für jeden Bike-Geschmack eine große Auswahl an gut markierten Strecken in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden – ob sportlich oder gemütlich, bergauf oder bergab, schweißtreibend oder elektrisch. Das E-Bike ermöglicht vor allem Genussradlern eine entspannte Möglichkeit, die beeindruckende Gipfelwelt von oben zu betrachten. Ein dichtes Netz aus sechzehn Ladestationen sorgt dafür, dass niemand auf halber Strecke stehen bleibt.

Ein Muss für E-Biker: Die ii-Tour
Wer die gesamte Region mit dem E-Bike erkunden möchte, für den ist die ii-Tour ein absolutes Muss. Dabei werden 136 Kilometer und  insgesamt rund 5.000 Höhenmeter im Aufstieg zurückgelegt. Und wer ohne Ballast radeln möchte, der bucht die Königstour dazu http://www.hochkoenig.at/de/hotel-salzburg/angebote/details/konigstour.html

Traditionell und bewusst: Vielseitig genießen
Die Krönung einer jeden Tour ist die Einkehr in einer der traditionellen Hütten, die ihre Gäste mit regionalen und traditionellen Spezialitäten verwöhnen: Ein herzhafter Schweinsbraten mit Knödel, Kasnocken mit heimischen Zutaten oder ein frischer Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster sind kulinarische Highlights, die einen bewegten Tag abrunden. Wer es lieber fleischlos oder frei von tierischen Produkten mag, wird ebenfalls auf der Speisekarte fündig: Ausgewählte Hotels, Gasthäuser und Hütten bieten seit zwei Jahren neben den traditionellen Schmankerln auch mindestens ein veganes Gericht sowie ein veganes Getränk an. Die etwas andere Jause kommt auch bei Nicht-Veganern gut an.

Wir wünschen einen guten Rutsch in europas erstem Waldrutschenpark!
Für Familien und Junggebliebene bietet der neue Waldrutschenpark am Natrun eine völlig neue Art der Fortbewegung ins Tal. Mit viel Schwung und Spaß geht es über mehrere Edelstahl-Rutschen mit einer Länge von 35m bis zu 45m rasant auf seinem Allerwertesten von der Bergstation des Dorfjets hinab zur Postalm knapp oberhalb von Maria Alm.

Hochkönigcard
Die ganze Region genießen und gleichzeitig kräftig sparen? Am Hochkönig geht das. Denn mit der kostenlosen Hochkönig Card haben Sie eine echte Trumpfkarte für Ihren Urlaub in der Hand. Dass „kostenlos“ alles andere als „umsonst“ sein kann, beweist die Hochkönig Card am besten.