Mit Sicherheit Skifahren in unseren Skischulen

Gemeinsam durch den Winter

Genauso wie die Hotellerie und Gastronomie, haben auch die Skischulen der Region Hochkönig alles daran gesetzt ein Top-Sicherheitskonzept für den Skischulunterricht im Winter 2020/21 auszuarbeiten. Top geschultes Personal, die Entzerrung von Sammelplätzen und Kursangeboten sowie strenge Hygiene-Maßnahmen sind Teil dieses Konzeptes.

Das Motto ist : "Gemeinsam sicher durch den Winter"

Sinngemäße Wiedergabe des Positionspapiers "Gesundheitsschutz und Wintertourismus" – Konzept des Österreichischen Skischulverbands

Beim Betreten öffentlicher Orte ist grundsätzlich gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, auch zu anderen Gruppen, zwischen Eltern-Eltern und Eltern-Personal ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten. Im Front-Office-Bereich der Skischulen werden geeignete räumliche Trennungen eingerichtet (z.B. Plexiglasscheiben).

Im Falle der Unterschreitung des Mindestabstandes von einem Meter, z.B. bei unbedingt notwendigen Hilfestellungen im Rahmen des Schneesportunterrichts bzw. für Hilfestellungen nach Stürzen (zum Aufstehen etc.) ist ein MNS zu tragen.

Nach Möglichkeit sind die Kurse online zu buchen. Informieren Sie sich hierzu bei der gewünschten Skischule auf der Website oder telefonisch über die jeweilige Handhabung.

Um die Einhaltung der Abstandsregel (1 Meter Mindestabstand) zu vereinfachen, werden überschaubare Gruppengrößen gewählt und die zu Beginn getroffene Gruppenzusammensetzung bestmöglich in der Folge beibehalten.

Die Sammelplätze werden räumlich möglichst großzügig gewählt. Kursabläufe werden möglichst so geplant, um große Gruppenansammlungen zu vermeiden.

Skischulen sowie vorhandene Räumlichkeiten wie Wärmstuben, Kindergärten und Restaurants werden ebenso wie Unterrichtsmaterial, Hilfsmittel, Spielzeuge, etc. anlassbezogen täglich (mehrmals) desinfiziert und gereinigt.

Schneesportlehrer, die aus dem Ausland anreisen, haben dem Skischulinhaber nach Einreise einen negativen SARS-COV2-Test vorzulegen.
Regelmäßige SARS-COV2-Testungen der Schneesportlehrer und jener Mitarbeiter, die mit Skischulgästen Kontakt haben, sind geplant.

Die Betreuung von Kindern wird unter besonderen hygienischen Voraussetzungen möglich sein. Nähere Informationen hierzu befinden sich bereits in der Ausarbeitung und sind dann unter anderem hier zu finden.

Bitte informieren Sie sich vorab auf den jeweiligen Websites der Skischulen über die konkreten Maßnahmen. Jedenfalls wird auf die Sicherstellung einer altersadäquaten Hygiene, die Einhaltung des Mindestabstandes, das Verwenden eines Mund-Nasenschutzes bei dessen Unterschreitung – und auf viel Bewegung und Betreuung im Freien unter Einhaltung aller notwendigen Hygienemaßnahmen geachtet.