Winterurlaub in Hochkönig
UNTERKUNFT FINDEN
2
  • 11
  • 22
  • 33
  • 44
  • 55
  • 66
0
  • 00
  • 11
  • 22
  • 33
  • 44
  • 55
  • 66
AKTUELLES WETTER

Heute

Nachmittag 2°C
2°C

Morgen

Donnerstag 2°C
2°C
Wetterdetails
SKITICKETSHOP
Skiticketshop

Bestellen Sie Ihre
Skitickets bequem von zu Hause aus!

Jetzt Skitickets bestellen
PISTEN & LIFTE
SKIPISTEN IN BETRIEB
LIFTE IN BETRIEB
SCHNEEHÖHE: TAL/BERG
MARIA ALM   16/36     8/17   70cm 130cm
DIENTEN   16/17     6/7   70cm 130cm
MÜHLBACH   15/22     5/8   70cm 130cm
GESAMT   47/75     19/32  
Weitere Infos
TOURENPORTAL
Tourenportal Tourenportal
Zum Tourenportal
WELCHES URLAUBSGEFÜHL SUCHEN SIE?
Gefühlefinder
Zum Gefühlefinder
Zurück zur Übersicht

1. Craft Bier Festival der Alpen am Hochkönig

Sonnenskilauf & Craft Bier Verkostung - am Gipfel der Gefühle!

Eine Region, 32 Pistenkilometer, 5 Gipfel; ein Samstag im Frühling, 13 Hütten, 13 Brauereien, DJ-Sounds und Sonne von Früh bis spät. Dazu noch herrliche Ausblicke auf den alles dominierenden Berg, Namensgeber und Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Soweit die Eckdaten des ersten Craft Bier Festivals der Alpen am Hochkönig. Craft Bier Verkostung und Skifahren, passt das zusammen? Oh ja, das passt, und wie. Dieses coole, stylische, sportliche und spritzig-herbe Festival ging letzten Samstag entlang der Königstour am Hochkönig über die Bühne und ich war mit von der Partie.

Eines nach dem anderen - Vorbereitung, Route checken, Festivalplan mit Hütten, Brauereien und DJ-Line-Up studieren. Welche Route verspricht die beste Auswahl an Hütten, DJs und Craft Biere? Die Königstour ist bekanntlich für gute Skifahrer an einem Tag machbar. Nicht jedoch, wenn man auf 13 Hütten einkehrt und sich von sympathischen Craft Bier Experten ihr Werk erklären lässt und das dann auch noch verkostet. Route check! Eine feine Auswahl an Hütten und Brauereien stand fest. Was noch? Sonnencreme, viel Sonnencreme - die Wettervorhersage war herrlich und die Sonne hat den ganzen Tag vom makellos-blauen Frühlingshimmel gestrahlt.

Auf geht’s nach Maria Alm

Verkostung beim 1. Craft Bier Festival der Alpen in der Hochkönig RegionDas Craft Bier Festival startete offiziell um 11:00 Uhr. Zeit genug, um vorher noch ein paar gekonnte Carvingschwünge in den Frühlingsschnee zu ziehen. Unsere erste Route führte uns über die Sonnenhänge nach Dienten und schließlich fast pünktlich um 11:00 Uhr auf die Terrasse der “Deantnerin”. Dort erwartete uns neben coolen DJ-Sounds, die hervorragend zu den sonnigen Vormittagsstunden passten, die Kanadische Brauerei Steamworks Brewing Vancouver. Craft Bier mit Gurken- und Kaffee-Geschmack, ein spannendes Geschmackserlebnis jagte das andere. Gegründet hat Steamworks ein Österreicher. Dessen Cousin vertreibt das Craft Bier aus Übersee in Österreich und wir durften verkosten. “International Craft Beer Flair” vor den sonnigen Firnhängen des Hochkönig. Toller Einstand, doch es warteten noch viele weitere Hütten!


Die große “Hüttendichte” am Aberg

Bei Maria Alm sorgte anschließend dafür, dass wir einige Locations ohne lange Verbindungswege besuchen konnten und dafür, dass uns dieser sonnige Samstag noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Auf der Abergalm trafen wir einen Vertreter der Brauerei Rieder Bier, der extra für uns eine neue Flasche im Champagner-Style öffnete. Die Skipisten Anreise von Dienten zum Aberg war weit und so hatten wir ziemlich Durst, als wir die erste Kostprobe des Rieder Biers schlürfen durften. Eine spritzige Angelegenheit. Spätestens jetzt war auch die Zeit reif, ein wenig feste Nahrung zu uns zu nehmen. Wir hatten ja noch viel vor. Da kam es uns sehr gelegen, dass auf der Abergalm eine feine Auswahl toller, schmackhafter Produkte des Höchsten Bauernmarktes der Alpen zur Verkostung aufgebaut war. Echte Gaumenfreuden aus Käse, Wurst und Fleisch legten eine wichtige Basis für die noch folgenden Stunden und lenkten uns vorerst ein wenig vom Craft-Bier-Genuss ab.

Craft Bier vom Steinernen Meer

Ehrlich gesagt, wir wussten bis dato nicht, dass in Saalfelden, direkt an den Flanken des Steinernen Meeres, ein Craft Bier gebraut wird. Auf der Wastlalm ließen wir uns eines Besseren belehren und verkosteten das Craft Bier mit dem klingenden Namen “Palfen” der Brauerei Hubertus. Ein herrlich leichtes, obergäriges Bier, das mich persönlich durch seine schöne Farbe verzaubert hat. Der Braumeister ist ein cooler Typ, der auch seinen eigenen Gasthof in Saalfelden betreibt - weitere Verkostungen somit jederzeit möglich. Die Farbe des Bieres und der tolle Geschmack passten hervorragend zur Sonne und zu den Panoramen in Richtung Steinernes Meer und Hochkönig. Die Ausblicke von der Wastlalm sind besonders eindrucksvoll.

Eine Steirisch-Slowenische Craft Bier Synergie

Cooles Design und top Geschmack beim Craft Bier aus SlowenienLernten wir anschließend entlang unseres Weges ins Tal kennen. Beim Wiesenstadl hätten wir sowieso nicht einfach so verbeischwingen können, der DJ-Sound war sensationell und einladend. Slowenische Braumeister sind nette Leute und sie haben meist köstliches Bier im Gepäck, das verkostet werden will. Der sympathische Kollege hat uns neben der Verkostung seines Craft Bieres "Bevog" erklärt, warum sein Bier zwar Slowenisch ist, jedoch in Radkersburg in der Steiermark gebraut wird. Das liegt in erster Linie an rechtlichen Belangen und an dem Unterschied zwischen Slowenischen und Steirischen Behörden-Bewilligungen. Sei es wie es sei - das Bier war köstlich und passte hervorragend zum Style des Braumeisters und den aufwändig gestalteten Etiketten, Logos und Design-Elementen der Bevog Brauerei.


Nochmal rauf auf den Berg zum Craft-Bier-Sundowner

Am neuerlichen Weg in Richtung Gabühel haben wir Freunde getroffen, deren Auto in Dienten parkte. Unser KFZ parkte in Hintermoos. Will man nun gemeinsam noch ein paar nette Stunden in der Sonne verbringen, so eignet sich die Steinbockalm hervorragend. Am Ende des Tages kann jeder einfach auf seine Seite abfahren, ohne auf die Betriebszeiten der Bergbahnen achten zu müssen. Diese Idee hatten offenbar viele - die Steinbock-Terrasse war brechend voll. Vermutlich auch aufgrund der Live-Musik, die zwar weniger entspannt war, als die bisherigen DJ-Sounds, jedoch offensichtlich viel mehr zum Tanzen und Feiern animierte. Wir waren aber wegen des Craft Biers hier, in diesem Fall der Brauerei Kaltenhausen. Es stand nun noch die Verkostung des Kaltenhausen Pale Ale auf dem Programm, das sich als toller Abschluss dieses Craft Bier Verkostungs Marathons herausstellte. Tolle Farbe, super Geschmack, nicht zu stark und sehr wohlschmeckend.

Auf der Steinbockalm ging das Craft Bier Festival 2017 zu Ende


Der Tag ging nun langsam zu Ende. Als sich die Sonne Schritt für Schritt im Westen verabschiedete, zauberte sie zum Abschied noch atemberaubende Farben auf die Wände des Hochkönigs. Die Band spielte ihre letzten Nummern, eine Handvoll Tänzer wollten das Ende nicht wahrhaben und wir schnallten das letzte Mal unsere Ski an die Skischuhe. Noch schnell ein “Servus” zu unseren Freunden, die den Weg ins Tal nach Dienten nahmen und los ging die letzt Abfahrt der Sonne entgegen ins Tal nach Hintermoos. Zum Glück hatten wir unsere Autoschlüssel schon lange an unsere Begleiterinnen abgegeben - ein Tag Craft Bier Verkostung geht doch nicht spurlos an einem vorüber!

Wir sehen uns 2018 zum 2. Craft Bier Festival am Hochkönig - AM GIPFEL DER GEFÜHLE!


Bewertung und Kommentare

Es gibt noch keine Bewertungen, seien Sie der/die Erste!
Zurück zur Übersicht