Sommerurlaub in Hochkönig
UNTERKUNFT FINDEN
2
  • 11
  • 22
  • 33
  • 44
  • 55
  • 66
0
  • 00
  • 11
  • 22
  • 33
  • 44
  • 55
  • 66
AKTUELLES WETTER

Heute

Nachmittag 22°C
22°C

Morgen

Mittwoch 23°C
23°C
Wetterdetails
SOMMERBERGBAHNEN

Unsere sechs Sommerbahnen bringen Sie sicher und komfortabel ganz nahe an Ihren Gipfel der Gefühle.

Wählen Sie zwischen zahlreichen Wanderrouten Ihre persönliche Lieblingstour und bekommen Sie ganz schnell Lust auf mehr!

Öffnungszeiten & Preise
HOCHKÖNIG CARD

Card

Mit der Hochkönig-Card erleben Sie das umfassende Aktiv-Angebot unserer Urlaubs- & Ausflugsregion.

Urlaubsvorteile ansehen
TOURENPORTAL
Tourenportal Tourenportal
Zum Tourenportal
WELCHES URLAUBSGEFÜHL SUCHEN SIE?
Gefühlefinder
Zum Gefühlefinder
Zurück zur Übersicht

Skirennfahrer Patrick Schweiger im Gespräch

Vom Hochkönig zum Weltcup

Skirennfahrer Patrick Schweiger, Europacup-Sieger und Weltcup-Fahrer, stammt aus Mühlbach am Hochkönig. Zwischen seinen Rennen kommt der 26-jährige ÖSV-Fahrer immer gerne in die Region zurück. Er erzählt, was er an seiner Heimat besonders mag und welche Ziele er für die kommende Zeit hat...

Patrick, du bist sehr erfolgreich in den Disziplinen Abfahrt und Super-G – erzähl uns doch kurz deinen Werdegang und welche Rolle die Region Hochkönig dabei gespielt hat...

Ich bin schon sehr früh auf den Skiern gestanden! Mit 8 Jahren habe ich dann begonnen, Rennen zu fahren und wollte unbedingt in die Skihauptschule Bad Gastein gehen. Das habe ich auch gemacht und bin anschließend in den Landeskader gekommen.

Danach besuchte ich die Skihotelfachschule in Bad Hofgastein und 2008 folgte die Aufnahme in den ÖSV Nachwuchskader. Gleich nach der Schule bin ich ein paar Jahre Europacup und anschließend Weltcup gefahren, war nach einer Verletzung am Kreuzband und Meniskus ein paar Monate lang außer Gefecht, aber jetzt wieder voll dabei.

Ich bin dankbar und froh, dass ich hier in der Region Skifahren lernen konnte! Das Tolle am Hochkönig-Gebiet sind die vielen unterschiedlichen Pisten, die kann man wirklich bestmöglich fürs Trainieren und Skifahren nützen.

Als Rennfahrer bin ich heute viel in den Toren unterwegs, aber das richtige Skifahren lernt man auf der Piste und auch im Gelände. Da haben wir hier alle Möglichkeiten.

Was magst du an deiner Heimat besonders gern?

Unser Skigebiet natürlich – generell die Berge und die Natur! Eine Lieblingspiste habe ich in der Region nicht wirklich, aber ich bin überhaupt gerne im Gebiet unterwegs, es ist überall sehr lässig.

Leider komme ich viel zu selten dazu, daheim zu fahren, weil ich viel unterwegs bin. Aber zwei bis drei Tage gehen sich im Winter immer aus, das genieße ich dann auch sehr, da kann ich mich entspannen.

Im Sommer bin ich viel daheim, im Winter haben wir fast jede Woche Rennen und ich bin überall unterwegs, da kann ich nur selten nach Hause kommen. Von November bis März ist da leider nicht viel möglich.

Im Sommer bin ich aber größtenteils in Mühlbach bei meiner Familie. Da bin ich viel draußen, gehe wandern, mountainbiken, treffe Freunde und so weiter.

Was ist dein Ziel für die kommende Zeit?

Ich habe nie daran gezweifelt, dass ich Skifahren möchte, habe es immer durchgezogen, auch nach meiner Verletzung 2012. Letztes Jahr war mein Ziel, im Weltcup in die Top 10 zu fahren, und das ist mir auch zwei Mal gelungen. Jetzt geht es darum, in den Top 10 konstanter zu werden und auch einmal in die Top 5 zu kommen. Schritt für Schritt...
Zurück zur Übersicht