TOP
 Serviceinfos
Winterurlaub in Hochkönig
UNTERKUNFT FINDEN
2
  • 11
  • 22
  • 33
  • 44
  • 55
  • 66
0
  • 00
  • 11
  • 22
  • 33
  • 44
  • 55
  • 66
AKTUELLES WETTER

Heute

Nachmittag 6°C
6°C

Morgen

Mittwoch 8°C
8°C
Wetterdetails
SKITICKETSHOP
Skiticketshop

Bestellen Sie Ihre
Skitickets bequem von zu Hause aus!

Jetzt Skitickets bestellen
PISTEN & LIFTE
SKIPISTEN IN BETRIEB
LIFTE IN BETRIEB
SCHNEEHÖHE: TAL/BERG
MARIA ALM   5/38     4/17   5cm 40cm
DIENTEN   3/20     3/7   5cm 40cm
MÜHLBACH   0/29     0/8   5cm 40cm
GESAMT   8/87     7/32  
Weitere Infos
TOURENPORTAL
Tourenportal Tourenportal
Zum Tourenportal
Zurück zur Übersicht

HUNDSTOA RANGGELN

Hundstoa Ranggeln am letzten Juli-Sonntag

Feierliches Kräftemessen am Berg

Ein sommerlicher Höhepunkt in der Region Hochkönig und die älteste Sportveranstaltung Salzburgs: das Jakobi-Ranggeln am Hundstein auf 2.117 Metern. Auch heuer findet es wieder am letzten Sonntag im Juli, am 31.7., statt!

Auf dem Hundstein – Hundstoa – , einem der markantesten Gipfel unter den Pinzgauer Bergen, findet immer am letzten Sonntag im Juli (um den „Jakobi-Tag“ am 25. Juli) das Hundstoa-Ranggeln statt. Es geht traditionell und nach streng überlieferten Regeln vonstatten – Sieger ist der Ranggler, der alle Gegner am Boden auf den Rücken bringen kann.

Das Ranggeln gibt es schon seit dem Mittelalter (1518 wird es erstmals urkundlich erwähnt), es wurde inzwischen ins immaterielle UNESCO-Kulturerbe Österreichs aufgenommen. Entstanden ist es aus Revierkämpfen zwischen Sennern, es soll aber auch schon um ein Mädchen gekämpft worden sein. Der friedliche Wettbewerb findet in der wunderschönen Naturarena beim Statzerhaus am großen Hundstein bei Maria Alm statt und zieht jährlich bis zu 3.000 Besucher an.

Hogmoar für ein Jahr

Das Ranggeln ist eine Mischung aus Judo und Ringen. Wer als Erster mit beiden Schultern den Boden berührt, hat verloren – wenn es nach sechs Minuten keinen Sieger gibt, scheiden beide Kandidaten aus. In insgesamt neun Klassen wird nach K.O.-System gegeneinander geranggelt. Der Sieger bekommt Fahne und Medaille und ist ein Jahr lang der so genannte Hogmoar. Dieser Titel hat einen hohen Stellenwert und wird oftmals sogar höher geschätzt als der Judo-Staatsmeistertitel.

Am 31. Juli 2016 früh am Morgen steigen die Teilnehmer gemeinsam auf den großen Hundstein auf. Nach einem mehrstündigen Marsch wird um 10 Uhr eine Bergmesse abgehalten. Nach der Messe wird zuerst in den Schüler-, Jugend- und allgemeinen Klassen geranggelt, danach geht es um die Bestimmung des Hogmoars.

Wer sich den Berg „hochranggelt“ (oder mit der Bahn fährt) wird mit einem außergewöhnlichem historischen Sportevent und einzigartigem Brauchtum belohnt.
Zurück zur Übersicht